Suchen
RecyclingPortal
RecyclingPortal

   

   

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Bleiben Sie am Ball!
Lesen Sie unseren
mtl. Newsletter

Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

02.03.2018

Ultraschallreinigung in Kombination mit Ballklopfreinigung

Druckversion
Per E-Mail senden
Twittern Sie diesen Bericht
Teilen auf LinkedIn

Ultraschallreinigung in Kombination mit Ballklopfreinigung

Beim Einsatz von Siebmaschinen im Produktionsprozess, ist eine effiziente und genaue Siebung für die weiteren Verarbeitungsschritte sehr wichtig. Um diese zu erzielen, darf das in der Maschine eingesetzte Siebgewebe nicht mit dem zu siebenden Material verstopfen. Das Zusetzen der Maschen ist ein häufiges Problem, dass vor allem bei schwer zu siebenden und feinen Pulvern auftritt. Dadurch kann es zu Ausfallzeiten und dem Verlust von wichtigen Produktmengen kommen.

Um das zu verhindern und das Siebgewebe freizuhalten, bietet GKM Siebtechnik je nach Eigenschaften des Produktes, unterschiedliche Reinigungssysteme an. Ein mechanisches und günstiges Verfahren, ist der Einsatz von Bällen unter dem Siebgewebe, die während des Betriebs der Maschine gegen das Gewebe springen und dadurch Partikel, die die Maschen zusetzten, lösen.

Eine weitere Möglichkeit der Siebabreinigung ist der Einsatz eines Ultraschallsystems. Dieses Ultraschallsystem bewirkt besonders bei sehr feinen Siebgeweben eine viel effizientere Siebung, die bei gleicher Siebfläche den Siebdurchsatz deutlich erhöhen kann. Zusätzlich wird das Zusetzen der Maschen oder das Anhaften bei siebschwierigen Produkten verhindert. GKM Siebtechnik setzt hierzu ein Frequenzvariationsverfahren ein, dass die Ultraschallwellen über die gesamte Siebfläche verteilt und den Reibungswiderstand zwischen dem Siebprodukt und dem Siebgewebe verringert und somit den Siebprozess deutlich optimiert. Besonders geeignet ist es bei kontaminationsfreier Siebung wie beispielsweise im Food und Pharma-Bereich.

Um die effizienteste Siebung, einen deutlich höheren Produktdurchsatz und eine erhöhte Siebqualität durch permanente Reinigung des Siebgewebes zu erzielen, setzt GKM Siebtechnik erfolgreich eine Kombination der beiden Reinigungssysteme ein. Diese Art der Reinigung, wird vor allem bei Taumelsiebmaschinen eingesetzt, da diese Maschinen sich besonders für die exakte Trennung von trockenen, staubförmigen, pulverförmigen oder körnigen Produkten eignen.

Alle Siebreinigungssysteme und auch Kombinationen können jederzeit sowohl bei Vibrations- als auch bei Taumelsiebmaschinen jeden Herstellertyps nachgerüstet und optimiert werden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie GKM Siebtechnik GmbH

  Kurzbericht Eingetragen: 02.03.2018     Update: 06.03.2018       Besucher: 592  

Mehr Informationen

Firmeninformationen

 
 .
 .
 .