Suchen
RecyclingPortal
RecyclingPortal

   

   

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Bleiben Sie am Ball!
Lesen Sie unseren
mtl. Newsletter

Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

26.03.2018

Eine nachhaltige Lösung

Druckversion
Per E-Mail senden
Twittern Sie diesen Bericht
Teilen auf LinkedIn

Anlage zur Herstellung von EBS spart über 1 Mio Tonnen CO2

 
Lindner Komet - Nachzerkleinerer
Werk ThermoTeam Retznei, Steiermark, Österreich
Stundenzähler Meteor
Lindner Meteor - Vorzerkleinerer

Vor 15 Jahren startete das Unternehmen ThermoTeam mit der Produktion von Ersatzbrennstoffen für die Zementindustrie. Sage und schreibe eine Million Tonnen energiereiche EBS liefen schon vom Band der komplett von Lindner-Recyclingtech gestalteten Aufbereitungslinie. Eine innovative Anlagenlösung für eine nachhaltige, umweltfreundliche Abfallverwertung in der Steiermark – so konnte Zementhersteller Lafarge bereits 1,2 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2) einsparen. Das entspricht der Menge an CO2, die ein durchschnittliches Auto bei circa 230.000 Umrundungen der Erde ausstoßen würde.

Die ThermoTeam Alternativbrennstoffverwertungs GmbH in Feldkirchen bei Graz ist ein Joint Venture der Lafarge Perlmooser Holding AG und der Saubermacher Dienstleistungs AG. Am 28. Februar 2018 feierte das Unternehmen mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Forschung 15 Jahre erfolgreiche Ersatzbrennstoff-Produktion am Standort Retznei (Gemeinde Ehrenhausen) in der Steiermark und kündigte hier weitere zukunftsweisende Investitionen an. Im Juni 2003 ging die innovative EBS-Anlage in Betrieb und produzierte seitdem schon eine Million Tonnen hochkalorische Ersatzbrennstoffe aus Siedlungs- und Gewerbemischabfällen, die dann größtenteils im benachbarten Zementwerk Retznei energetisch verwertet werden.

Ein ausgezeichnetes Konzept

Maßgeblichen Anteil an dieser Erfolgsschichte hat Lindner-Recyclingtech in Spittal an der Drau, Kärnten. Von der Planung über die Fertigung und Montage der Anlagenkomponenten bis hin zur Eröffnung und Inbetriebnahme: Der führende Anbieter von Zerkleinerungslösungen für die Abfallverwertungs- und Recyclingwirtschaft mit Fokus auf den EBS-Markt war von Beginn an dabei und gestaltete die komplette Aufbereitungslinie.

Geliefert und installiert wurden Vor- und Nachzerkleinerer, Eisen- und Nichteisen-Metallabscheider sowie ein Windsichter samt Beschickungssystemen, Förder- und Austragsbändern. Die Genehmigung der Anlage erfolgte nach den strengen Kriterien des Österreichischen Abfallwirtschaftsgesetzes (AWG) zur Einhaltung der Emissions-und Immissionsgrenzwerte. Für das Konzept wurde ThermoTeam schon 2003 mit dem Umweltschutzpreis des Landes Steiermark ausgezeichnet. Seit 2004 ist das Unternehmen zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb.

Am Anfang der EBS-Produktionslinie steht ein Meteor – ein stationärer Vorzerkleinerer von Lindner. Der Vorgänger der Maschinenreihe Jupiter des Herstellers hat schon über 70.000 Betriebsstunden geleistet. In zehn Jahren Laufzeit setzte der Meteor buchstäblich eine Million Tonnen Aufgabegut durch. Dabei zeichnet alle Shredder von Lindner aus, dass sie unempfindlich gegenüber Störstoffen sind. Maschinenschäden sind weitest auszuschließen. Selbst die schwierigsten Materialien verarbeiten die Maschinen des Herstellers mühelos. Die hydraulische Wartungsklappe zur einfachen und bequemen Störstoffentfernung und Maschinenreinigung ist ein weiteres Alleinstellungsmerkmal bei den Produkten von Lindner.

  Kurzbericht Eingetragen: 26.03.2018     Update: 10.04.2018       Besucher: 233  

Mehr Informationen

Externer Link
  ► Externer Link

Firmeninformationen

 
 .
 .
 .